, ,

Übergangsjacken: Diese 8 liegen im Herbst 2021 im Trend

Übergangsjacken

Wir lieben den Herbst mit all seinen schönen Facetten wie romantische Spaziergänge, heiße Schokolade oder buntes Laub. Doch die Temperaturunterschiede in der Früh und am Tag gestalten die Outfit-Wahl etwas schwierig. Am besten geeignet für Layering-Looks, die praktisch aber trotzdem modisch sind, sind coole Übergangsjacken. Welche Modelle in dieser Saison besonders angesagt sind und wie man sie stylt, erfahren Sie unten!

1. Steppjacken

Sie galten als bieder und langweilig: Die Steppjacken. Doch der Stepp-Hype, der heuer Einzug in der Mode fand, ermöglicht auch diesen Jacken ein cooles Comeback. In dezenten Farben wie Khaki, Créme oder Schwarz und im lockeren Oversize-Schnitt passen Sie perfekt zu all Ihren Herbst-Looks.

Unser Style-Tipp: Besonders trendy sehen gesteppte Westen aus!

2. Woll-Blazer

Schicke Woll-Blazer trägt man heuer ebenfalls im voluminösen Oversize-Style. Ob uni oder gemustert bleibt Ihnen überlassen. Gestylt werden sie im androgynen Stil, mit derben Leder-Boots, weiten Blusen und Wide Leg Pants.

Michael Kors

3. Karo-Jacken

Karo ist auch bei Übergangsjacken vertreten. Ob als Blazer, Mantel oder Shacket ist ganz egal, mit dem Muster treffen Sie heuer garantiert ins Schwarze. Herbstlich-schick wirken Karo-Muster vor allem aus Woll-Stoffen.

Tommy Hilfiger

4. Lederjacken

Auch bei Lederjacken ist heuer Vielfalt geboten. Die klassische Variante im Biker-Stil funktioniert immer, stylische Leder-Blazer sind besonders cool zu Kleidern und Stiefeln für Abend-Looks und lässige Leder-Parkas lassen sich besonders gut mit Jeans und Sneakers für den Alltags-Look stylen.

RICHARD CHAI (Official Runway Photos) – Mercedes-Benz Fashion Week New York Fall Winter 2014 – #MBFW #NYFW – February 6, 2013 – Photos distributed by Mainstream, via Maguire Steele Press Team

5. Shackets

Ein Shacket, also eine Kombination aus SHirt und JaCKET, oder auch Overshirt genannt, ist wohl die lässigste Art aller Übergangsjacken in dieser Saison. Der Unterschied zu einer herkömmlichen Jacke ist auch das Volumen des Shackets, das für angesagte Ballon- und Puffärmel notwendig ist.

SHIRTAPORTER
Jacke mit Karo-Muster

CIRCOLO
Jacke aus Baumwoll-Mix in Camel

6. Trenchcoats

Der Klassiker schlechthin kommt heuer ganz groß raus, da er sowohl leger, cool oder schick gestylt werden kann. Wer es gerne etwas unkonventioneller hat, greift zu einer Jacke im Trenchcoat-Stil, die sich auch wunderbar herbstlich stylen lässt.

@xeniaadonts

Hello Milan fashion week!!!!!!!

♬ original sound – 👻

7. Ponchos

Wer es edel liebt, greift diesen Herbst zum Poncho, der besonders angesagt in herbstlichen Braun-Tönen oder mit Logo-Prints getragen wird. Mit Kaschmir-Anteil wärmt er nicht nur gut, sondern verleiht jedem Outfit eine mondäne Note. Fransen addieren den Style-Faktor noch zusätzlich.

Hallie Sara LA Fashion Week 2015 Art Hearts Fashion

8. Ärmellose Westen

Für den Winter sind sie meistens schon zu kalt, da – wie der Name schon sagt – die Ärmel nicht vorhanden sind, aber für die Übergangszeit sind Gilets oder Westen ideale Styling-Partner. Sie funktionieren sowohl über Blusen, als auch über Woll-Pullis und sind ein essentielles Element des beliebten Layering-Looks. Heuer besonders hipp sind gesteppte Westen oder (Fake-)Fur Modelle.

RAOUL (Official Presentation Photos) – Mercedes-Benz Fashion Week New York Fall Winter 2014 – #MBFW #NYFW – February 6, 2013 – Photos distributed by Mainstream, via Erika Fleischer at ODA PR

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.